Sie sind hier: Angebote / Ambulant Betreutes Wohnen / Betreutes Wohnen psychisch kranker Erwachsener

Suche

erweiterte Suche

Ambulant Betreutes Wohnen

Pragerstr. 75
27568 Bremerhaven

Tel.: 0471 3096960

Georgstraße 31
27570 Bremerhaven

Tel.: 0471 30946797

Logestraße 9
27616 Beverstedt

Tel.: 04747 9189997

betreutes-wohnen(at)drk-bremerhaven.de

Ansprechpartner

Jennifer Conrad
Leitung

Tel.: 0471 30969623
conrad(at)drk-bremerhaven.de

Ansprechpartner

Christine Michna
Stlv. Leitung

Tel.: 04747 9189999
michna(at)drk-bremerhaven.de

Betreutes Wohnen psychisch kranker Erwachsener

Betreutes Wohnen kann in der Familie, in der eigenen Wohnung oder in der Gemeinschaft geleistet werden.

Das Angebot richtet sich an Menschen, die vorübergehend oder auch auf Dauer Hilfe und Unterstützung benötigen, um ein eigenständiges Leben führen zu können. Die Betroffenen sind in Folge ihrer seelischen Behinderung in ihren Möglichkeiten zur selbständigen Lebensführung beeinträchtigt, benötigen aber nicht mehr oder noch nicht das betreuungsintensivere Angebot einer stationären Hilfe.

Die Ziele des Betreuten Wohnens psychisch kranker Erwachsener sind:

  • die Integration und die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft,
  • psychisch Erkrankte sollen möglichst selbst bestimmt leben und wohnen,
  • der "Drehtüreffekt" zwischen stationären und außerstationären Aufenthalt soll reduziert bzw. verhindert werden,
  • es soll helfen ein möglichst "normales" Leben außerhalb einer Einrichtung zu führen.

Der Betroffene entwickelt einen individuell angemessenen Lebensalltag und Lebensrhythmus. Er erkundet sein Maß an Kontakt und Rückzug, an Aktivität und Passivität. Die Aufrechterhaltung eines weitgehend selbst bestimmten Alltags trägt zum Abklingen einer möglichen Krise und zum Wiederfinden des Gleichgewichts bei.

Betreuungsinhalte

Die Betreuung erfolgt individuell und orientiert sich an der Situation des zu Betreuenden. Der zeitliche und inhaltliche Rahmen wird mit den KlientInnen unter Berücksichtigung der aktuellen Lebenssituation und der persönlichen Ressourcen erstellt. Im Sinne der Gemeindepsychiatrie fließen die Erkenntnisse der kooperierenden Institutionen bei der Hilfeplanerstellung mit ein.

Folgende unterstützende Angebote bieten wir an.

Hilfen zur Lebensbewältigung im Alltag:

  • Förderung der eigenständigen Mobilität,
  • Unterstützung bei der Strukturierung des Tagesablaufs,
  • Unterstützung bei der medizinischen und psychiatrischen Versorgung,
  • Hilfestellung zur aktiven Freizeitgestaltung,
  • Unterstützung und Anleitung bei der Wohnungsgestaltung und -pflege,
  • Unterstützung im Umgang mit Krisen,
  • Vermittlung vom Krankheitsverständnis,
  • Beratung und Unterstützung bei der Körperpflege, Ernährung und Bekleidung,
  • Unterstützung bei der Erfüllung von Arbeits- und Ausbildungsanforderungen,
  • Förderung bzw. Aufbau kommunikativer und sozialer Kompetenzen.

Hilfen zur Sicherung der materiellen Existenz:

  • Kontakte mit Leistungsträgern,
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden und anderen Institutionen,
  • Unterstützung im Umgang mit eigenen Finanzmitteln.

Hilfe zur Entwicklung von Lebensperspektiven:

  • Entwicklung einer Wohnperspektive,
  • Begleitung zum Aufbau eines sozialen Umfeldes und der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben,
  • Unterstützung bei beruflicher Orientierung,
  • Begleitung bei beruflicher Rehabilitation.

Die individuell benötigte Unterstützung wird vom Betreuer und der zu betreuenden Person gemeinsam erarbeitet, und verändert sich je nach Bedarf im Laufe der Versorgung im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung in der Begleitung seelisch erkrankter Menschen.

In unseren Treffpunkten bieten wir regelmäßige tagesstrukturierende Angebote an.

Offene Frühstücksgruppe

montags 9:00-11:30Uhr, "Freiraum" Prager Straße 75

Kochgruppe

donnerstags 10:00-14:00Uhr, "Freiraum" Prager Straße 75

Musikgruppe

mittwochs ab 14:00Uhr, "Freiraum" Logestraße 9 in Beverstedt

Männerschwimmgruppe / Frauenschwimmgruppe

am ersten Freitag im Monat 14:00Uhr, Treffpunkt "Freiraum" Prager Straße 75

Kegeln

am zweiten Freitag im Monat 14:00Uhr, Treffpunkt "Freiraum" Prager Straße 75

Handwerkergruppe

montags bis freitags

Psychose-Sucht-Gruppe

alle 14 Tage donnerstags 17:00Uhr, "Freiraum" Prager Straße 75

Selbstverständlich kann der "Freiraum" auch für kleinere Feiern wie z.B. Geburtstage innerhalb des Betreuten Wohnens genutzt werden. Angehörige sind herzlich eingeladen.