Sie sind hier: Aktuelles / Aktuelle Nachrichten » Erste Hilfe bei Grillunfällen

Suche

erweiterte Suche

Kontakt

DRK-Kreisgeschäftsstelle
Borriesstraße 37
27570 Bremerhaven

Tel. 0471 309404 - 0
Fax 0471 309404 - 44

info(at)drk-bremerhaven.de

Geschäftszeiten
(in der Regel)

Mo.-Do. 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr
Fr. 9:00-12:00 Uhr
sowie nach vorheriger Terminabsprache

Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit

Adelheid Fangrath

Tel.: 0471 30940436
Mob.: 0176 15566155
fangrath(at)drk-bremerhaven.de

Erste Hilfe bei Grillunfällen

Rotkreuzkurse geben Sicherheit im Umgang mit Verletzungen


Sommerferien, Sonnenschein - jetzt ist Grillsaison. Doch Vorsicht, jedes Jahr kommt es in Deutschland zu rund 4.000 Grillunfällen. Häufig sind schwere Verbrennungen die Folge. Beim Erste-Hilfe-Kurs des DRK-Kreisverbands Bremerhaven lernen die Teilnehmer auf lebensbedrohliche Situationen richtig zu reagieren.

So helfen Sie bei schweren und großflächigen Verbrennungen: Zunächst ist es wichtig, den Ret-tungsdienst über den Notruf 112 zu verständigen. Anschließend ersticken Sie in Brand geratene Kleidung, indem Sie eine Decke oder ein großflächiges Kleidungsstück fest auf den Körper drü-cken und die Flammen vom Kopf an abwärts ausstreichen. Vorsicht: Nutzen Sie auf keinen Fall eine Decke aus Synthetik! Löschen Sie den Brand mit Wasser. Dann entfernen Sie unbedingt die verbrannte Kleidung. Wenn diese mit der Haut verklebt sind, schneiden Sie um die Verkle-bung herum. Kleidung speichert die Wärme und kann so weiteres Gewebe schädigen.

Hautschädigungen treten bei Verbrennungen schon nach wenigen Sekunden ein. Die Erste Hil-fe-Ausbildungsbeauftragte Corinna Stührenberg rät: „Große Brandwunden nicht kühlen. Bei kleinflächigen Wunden (bis zur Größe einer Handfläche) kann zur Schmerzlinderung kurzfristig gekühlt werden. Eine länger andauernde Kühlung mit Wasser kann bei großflächigen Verletzun-gen eine Unterkühlung nach sich ziehen. Bedecken Sie die Wunde mit einem (Brandwunden-)Verbandtuch aus dem Verbandkasten Ihres Autos. Verbinden Sie dann die Wunde locker und ohne Druck. Decken Sie den Verletzten gegebenenfalls mit der Rettungsdecke ab, um eine Aus-kühlung zu verhindern. 'Hausmittel' wie Salben, Öl oder Mehl gehören keinesfalls auf eine Brandwunde!“

In den Erste Hilfe-Kursen des DRK-Kreisverbands Bremerhaven erhalten die Teilnehmer diesen und viele weitere praxisnahe Tipps, wie sie bei Unglückssituationen schnell und kompetent rea-gieren. Die praxiserprobten Ausbilder vermitteln in den Rotkreuz-Kursen alle wichtigen Maß-nahmen vom Wundverband bis zur Wiederbelebung. Der Grundkurs richtet sich als Basisausbil-dung in Erster Hilfe an Ersthelfer in Betrieben, an Führerscheinbewerber aller Führerscheinklas-sen, Übungsleiter in Sportverbänden, Anwärter für den Trainerschein sowie alle Interessierten, die ihr Wissen auffrischen möchten.

Die nächsten Rotkreuz-Kurse finden am 17., 21., 23. und 31. Juli in den Räumen des DRK-Kreisverbands Bremerhaven, Am Parkbahnhof 11, statt. Die Schulung dauert von 8:30 bis 16:30 Uhr. Anmeldungen sind Opens internal link in new windowdirekt über diesen Link möglich oder per E-Mail unter erste-hilfe(at)drk-bremerhaven.de oder per Tel. 0471/8060553.


9. Juli 2018 19:40 Uhr